Daniel Illger

Daniel Illger

Daniel Illger

Daniel Illger ist promovierter Filmwissenschaftler und arbeitet derzeit als freier Autor. Er studierte Filmwissenschaft, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie Philosophie in Berlin und Münster. Als Filmwissenschaftler war er danach sieben Jahre lang an der Freien Universität Berlin tätig und befasste sich dabei vor allem mit Ästhetik und Poetik einzelner Filmgenres, klassischen Gattungstheorien sowie der Geschichtlichkeit des Films. In dieser Zeit war Daniel Illger außerdem Mitherausgeber der Zeitschrift für Fantastikforschung. Sein Schwerpunkt als Schriftsteller liegt auf der Genreliteratur, insbesondere dem Horror und der Fantasy.

Er ist der Autor von Skargat – Der Pfad des schwarzen Lichts und Skargat – Das Gesetz der Schatten
(2015/16). Zu seinen Publikationen als Filmwissenschaftler zählen Heim-Suchungen. Stadt und Geschichtlichkeit im italienischen Nachkriegskino (2009), Demokratisierung der Wahrnehmung? Das Westeuropäische Nachkriegskino (hg. mit Hermann Kappelhoff, Bernhard Groß, Berlin, 2010) und Pedro Almodóvar (hg. mit Hermann Kappelhoff, München, 2008).