Springe direkt zu Inhalt

Cinepoetics Lecture #22: Catherine Wheatley "Seeing Green: The Cinepoetics of Colour" (11.06.)

Veranstaltungsposter

Veranstaltungsposter

News vom 27.05.2024

In seinem Essay "Of Taste and Colours" (1956) unterscheidet der Regisseur Éric Rohmer zwischen Filmen mit einer durchgängigen harmonischen Tonalität in der Farbgebung und solchen, die über die "Kraft bestimmter farbiger Objekte" funktionieren. In ihrem Vortrag greift Catherine Wheatley (King’s College London) diese Taxonomie auf: Was bedeutet es, einen Film aus der Perspektive der Farbe zu lesen, etwa in Bezug auf Farbton, Sättigung und Kontrast? Welche ethischen und politischen Herausforderungen hat ein solches Vorgehen?

Mit einem Fokus auf die Verwendung der Farbe Grün in Kitty Greens THE ASSISTANT (US 2019) untersucht Wheatley, wie subjektive Farbwahrnehmung und die Vorstellung einer "Bedeutung" von Farbe mit umfassenderen ideologischen Kräften verbunden sind. Anhand von Greens Film zeigt sie außerdem, warum Farbe nicht immer ist, was sie zu sein scheint. THE ASSISTANT, oft als erster Film der #MeToo-Bewegung bezeichnet, wird im Anschluss zusammen mit dem kurzen Lehrfilm SEEING GREEN (US 1937) gezeigt.

Der Vortrag selbst ist kostenlos, für die Filmvorführung gelten die üblichen Preise des Kino Arsenal.

11. Juni 2024, 18 Uhr, Kino Arsenal am Potsdamer Platz

18:00 – Kino 1

Vortrag von Catherine Wheatley

19:30 – Foyer

Empfang

20:00 – Kino 1

Vorführung von SEEING GREEN (Jam Handy Organization, US 1937) & THE ASSISTANT (Kitty Green, US 2019)

3 / 63