Springe direkt zu Inhalt

Cinepoetic Lecture #19: Erika Balsom - "Animating the Body: Peggy Ahwesh in Context" (18.07.)

Veranstaltungsposter

Veranstaltungsposter

News vom 03.07.2023

Seit 2014 arbeitet die US-amerikanische Künstlerin Peggy Ahwesh an einem Werkzyklus, der sich computergenerierte Bilder eines taiwanesischen Animationsstudios aneignet. Durch die Umwidmung solcher Bilder von aktuellen Nachrichtenereignissen, etwa Drohnen bei der Paketauslieferung oder havarierte Boote von Geflüchteten, entsteht ein unheimlicher Atlas der Dringlichkeit – eine Dissonanz zwischen den niedlichen Animationen und der schwerwiegenden Realität des Gezeigten.

In ihrem Vortrag "Animating the Body: Peggy Ahwesh in Context" untersucht Erika ­Balsom (King’s College London), wie der Werk­zyklus Abstraktion, Referenzialität und Bildzirku­lation mit besonderem Fokus auf die Verhandlung des Körpers reflektiert. Anschließend zeigt sie zwei dieser Arbeiten im Dialog mit früheren Filmen von Ahwesh sowie weitere Beispiele der Filmgeschichte. So ergibt sich ein Filmprogramm, das Animation, Körperlichkeit und Readymade zusammendenkt.

Der Vortrag selbst ist kostenlos, für die Filmvorführung gelten die üblichen Preise des Kino Arsenal.

18. Juli 2023, 18 Uhr, Kino Arsenal am Potsdamer Platz

18:00 – Kino 1

Vortrag von Erika Balsom (in englischer Sprache)

19:30 – Foyer

Empfang

20:00 – Kino 1

Filmvorführung: Kurzfilmprogramm mit Filmen von Peggy Ahwesh, Dave Fleischer und Ken Jacobs (76 Minuten).

5 / 61