Springe direkt zu Inhalt

Aktuelle Broschur-Erscheinungen in der Reihe Cinepoetics - English Edition

Naomi Rolef - Framing the Sex Scene

Naomi Rolef - Framing the Sex Scene

Matthias Grotkopp - Cinematic Poetics of Guilt

Matthias Grotkopp - Cinematic Poetics of Guilt

News vom 11.05.2023

Wir möchten auf zwei Bände unserer Reihe Cinepoetics - English edition hinweisen, die ab sofort im günstigeren Broschurformat erhältlich sind – jeweils für unter 20 Euro.

Naomi Rolefs Studie Framing the Sex Scene: A New Take on Israeli Film History rekonstruiert über die genaue Lektüre der ersten Sexszenen im israelischen Mainstream-Kino die nationale Filmgeschichte der 1960er und 1970er Jahre und blickt auf die kulturellen und sozialen Kontexte, in denen diese Filme entstanden sind. Dabei stellt sie dar, wie Vorstellungen von kollektiver Identität, Selbstbestimmung sowie Fragen nach privatem und öffentlichem Raum in filmischen Darstellungen von Sex verhandelt werden. Die 2021 erschienene Studie ist seit dieser Woche als Broschur erhältlich.

Dies gilt ebenfalls für Matthias Grotkopps Cinematic Poetics of Guilt: Audiovisual Accusation as a Mode of Commonality, in englischer Übersetzung von Daniel Hendrickson. Seine Arbeit zu filmischen Poetiken der Schuld zeigt, wie eine ästhetische Modulation moralischer Gefühle als Kalkül audiovisueller Inszenierungsmuster verstanden werden kann. Gerade über den Affekt der Irreversibilität können, so Grotkopp, Gefühle der (kollektiven) Schuld filmanalytisch nachvollzogen werden. Er erkennt in diesen Modellierungen des Fühlens eine kulturelle Praxis sowie einen Möglichkeitsraum politischer Gemeinschaft und deren Geschichtlichkeit.

Die Schriftenreihe Cinepoetics - English edition umfasst bisher elf Bände, die auch als Hardcover oder digital erhältlich sind.

7 / 61