Springe direkt zu Inhalt

T.J. Demos

TJ Demos_Fellowbild_blau

T.J. Demos

T. J. Demos ist derzeit Rebele-Professor für Kunstgeschichte und visuelle Kultur an der University of California, Santa Cruz. Er ist Gründer und Leiter des dort angesiedelten Center for Creative Ecologies. Demos ko-kuratierte die Ausstellung "Rights of Nature: Art and Ecology in the Americas" am Nottingham Contemporary im Jahr 2015 und organisierte "Specters: A Ciné-Politics of Haunting" im Reina Sofia Museum in Madrid, 2014. Seine Forschungsschwerpunkte sind zeitgenössische Kunst, radikale Politiken und politische Ökologie. Demos veröffentlichte zahlreiche Bücher und Publikationen, darunter Beyond the World’s End: Arts of Living at the Crossing (2020), Against the Anthropocene: Visual Culture and Environment Today (2017) und Decolonizing Nature: Contemporary Art and the Politics of Ecology (2016).