Cinepoetics bis 2023 verlängert

News vom 01.04.2019

Wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) heute in Bonn bekannt gab, wird die Kolleg-Forschungsgruppe Cinepoetics um weitere vier Jahre verlängert. Wir freuen uns, dass die Expertinnen und Experten unser Projekt einstimmig für eine Verlängerung vorgeschlagen haben und der Hauptausschuss diese Empfehlung bestätigt hat. Damit können wir unserer auf acht Jahre angelegten Arbeit in vollem Umfang nachkommen und unsere Kernthese der Poetologien audiovisueller Bilder weiter auffächern.

8 / 40